Datenschutzerklärung (Offline)

In Bezug auf die Website des Vereins, http://www.skaldentanz.de, gilt vorrangig die Datenschutzerklärung zur Website [Link].

Art der gespeicherten Daten

Der Verein und seine Organe und Mitglieder speichern Daten im Rahmen der Ausübung der Vereinstätigkeit. Dies umfasst personenbezogene Daten der Mitglieder und anderer Personen, die mit dem Verein in Kontakt oder andere Beziehung treten. Dies umfasst Namen, Anschriften, Kontaktadressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Teilnehmerinformationen (z.B. veranstaltungsbezogene Daten wie Teilnahmehistorie, Charakterdaten von LARP-Veranstaltungen), Angaben zu Mitgliedschaften und Vertragsverhältnissen (z.B. Kontoinformationen, Gesundheitsinformationen wie einschlägige Allergien, Beeinträchtigungen, unterschriebene Teilnahmebedingungen), Korrespondenz mit Vereinsorganen und Mitgliedern (E-Mails, Anfragen über Kontaktformulare, Briefe und sonstige Zugänge), Aufzeichnungen und fotografische Aufnahmen von Veranstaltungen, E-Mail-Adressen von Personen, die sich in den Newsletter eingetragen haben und Daten anderer Personen, die der längerfristigen Speicherung von Daten zu einem explizit genannten Zweck zugestimmt haben.

Zweck der gespeicherten Daten

Die gespeicherten Daten dienen ausschließlich der Erfüllung der Zwecke des Vereins und werden weder weiterveräußert, noch anderweitig Dritten zugänglich gemacht, sofern keine Einverständniserklärung der betreffenden Person, eine gesetzliche Ermächtigung oder eine behördliche Verfügung dies ausdrücklich erlaubt, bzw. erfordert.

Dauer der Speicherung

Alle Daten werden nur solange gespeichert, wie dies zur Erfüllung des Vereinszweckes und der damit verbundenen Tätigkeiten erforderlich ist. Personenbezogene Daten der Mitglieder werden mit Ablauf des Folgejahres des Austritts/Ausscheidens aus dem Verein gelöscht, sofern sie zur ordentlichen Buchführung nicht erforderlich sind.
Personenbezogene Daten der Veranstaltungsteilnehmer werden mit Ablauf des Jahres, in der die Veranstaltung stattfand, gelöscht, sofern sie zur ordentlichen Buchführung nicht erforderlich sind. Personenbezogene Daten von anderen Personen, die in Kontakt mit Vereinsorganen treten, werden solange gespeichert, wie dies zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und ggf. damit in Zusammenhang stehender Folgekorrespondenz erforderlich ist. In Einzelfällen wird die Korrespondenz auch länger gespeichert, sollten sich aus rechtlichen Gründen hieraus die Notwendigkeit der späteren Berufung auf die Korrespondenz erforderlich machen (z.B. Absprachen zu folgenden Veranstaltungen, Planungen, Aufträge, Bitten um Informationen zu zukünftigen Sachverhalten oder Ereignissen).